Das passende Grundstück finden

Bevor Sie sich auf die Suche nach Grundstücken für Ihr späteres Haus begeben, ist es sinnvoll, sich über die eigenen Wünsche und Ansprüche an den Bauplatz klar zu werden. Ausschlaggebend ist hierbei natürlich in erster Linie die Lage. Wo wollen Sie wohnen? Ist Ihnen eine zentrale Stadtlage wichtig oder zieht es Sie eher in ländliche Regionen?

Behalten Sie dabei im Hinterkopf, dass Grundstücke in Ballungsgebieten tendenziell teurer sind als Bauplätze in abgelegenen Regionen. Durch das Festlegen solcher Standortkriterien lässt sich die Auswahl an potentiellen Grundstücken schon zu Beginn entscheidend eingrenzen. Anschließend können Sie sich mit konkreten Grundstücksangeboten befassen und verschiedene Bauplätze miteinander vergleichen.

Grundstücksuche: Wo wollen Sie leben?

Baugrundstücke gibt es nicht wie Sand am Meer. Insbesondere in dicht besiedelten Gebieten und in den Innenstädten sind sie rar gesät und dementsprechend teuer. Dafür gibt es auf dem Land günstige und großzügige Bauflächen. Entscheidend sind hier Ihre persönlichen Präferenzen und finanziellen Möglichkeiten. So finden Sie Ihr Traumgrundstück in optimaler Lage:

  • Inserate: Die einfachste und schnellste Möglichkeit, sich einen Überblick über verfügbare Grundstücke zu verschaffen, bieten Inserate. Sie können nach bestimmten Kriterien filtern und unkompliziert Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen.
  • Makler: Der Fachmann hält üblicherweise ein großes Portfolio an verfügbaren Grundstücken bereit. So kommen Sie meist schneller zum Grundstück, als wenn Sie die Suche auf eigene Faust vornehmen. Allerdings ist die Beauftragung eines Maklers mit zusätzlichen Kosten verbunden.
  • Anfrage bei Kommune/Gemeinde: Haben Sie eine bestimmte Gemeinde als zukünftigen Wohnort ins Auge gefasst, können Sie dort direkt nach freien Grundstücken fragen. Es kann durchaus sein, dass neue Wohngebiete erschlossen wurden und Sie so günstig an Bauland kommen.
  • Mundpropaganda: Sprechen Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis sowie bei den Kollegen an, dass Sie ein Grundstück suchen. Vielleicht kennen diese Personen, die einen Käufer für ihr Grundstück suchen.

Grundstücke in Deutschland


Grundstückspreise: So setzen sich die Kosten zusammen

Neben der Lage, der Größe und der Infrastruktur des Grundstücks sind die Kosten für den Bauplatz ein entscheidendes Kriterium bei der Grundstückwahl. Genannte Faktoren haben einen großen Einfluss auf die Grundstückspreise. Doch die Kosten sind nicht nur von diesen offensichtlichen Merkmalen abhängig.

Schließlich kommen unterschiedliche Nebenkosten hinzu. Weiter kann der Erwerb eines Grundstücks auch mit Aufpreisen verbunden sein, die Ihnen möglicherweise noch gar nicht bewusst sind. Deshalb gilt es, vorab jedwede Informationen über Neben- und Folgekosten des Grundstückes einzuholen.

Lesen Sie bei uns nach, mit welchen Kosten bei einem Grundstückskauf zu rechnen ist und wie Sie versteckte Gebühren aufdecken.



Grundstück bewerten: Die Kriterien für den perfekten Bauplatz

Haben Sie ein Grundstück gefunden, das Ihren Ansprüchen auf den ersten Blick gerecht wird? Bei der Besichtigung des Bauplatzes gehen Sie am besten möglichst detailliert und lückenlos vor. Schließlich geht es hier um den Standort Ihres zukünftigen Zuhauses und da muss jedes Detail stimmen. Wenn Sie wissen möchten, ob der angegebene Kaufpreis gerechtfertigt ist, können Sie den Bodenrichtwert oder ein Gutachter heranziehen.

Weiter hilft Ihnen eine Checkliste, nach der sie das Grundstück untersuchen. Folgende Punkte dienen dabei der Bewertung des Bauplatzes:

  • Umfeld: Wie ist es um die Beliebtheit der Region bestellt? Sind in letzter Zeit vermehrt Anwohner zu- oder weggezogen?
  • Lage und Infrastruktur: Wie sieht das direkte Umfeld des Grundstücks aus? Gibt es Lärmquellen, wie gestaltet sich die Nachbarschaft und welche Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten sind in nächster Nähe?
  • Bebaubarkeit des Grundstücks: Wie gestaltet sich die Bodenbeschaffenheit des Grundstücks? Ist es an die Infrastruktur sowie das Wasser- und Stromnetz angeschlossen? Darf es bebaut werden?


Grundstück kaufen: Der letzte Schritt vor dem Hausbau

Das Traumgrundstück ist gefunden – der Kauf steht an. Anstatt in Hektik zu verfallen, gilt nun jedoch: Ruhe bewahren. Lassen Sie sich von einem Verkäufer nicht zum Abschluss drängen, sondern planen Sie sorgfältig die nächsten Schritte.

So können Sie beispielsweise selbst einen Notar aussuchen, sofern Sie die Kosten für den Kaufvertrag tragen. Das hat den Vorteil, dass dieser den Kaufvertrag nach Ihren Vorgaben aufsetzt.

Lassen Sie abschließend alle Eigenschaften des Grundstücks noch einmal Revue passieren. Damit Sie guten Gewissens Ihre Unterschrift unter den Kaufvertrag setzen, können Sie bei uns alle wichtigen Hinweise zum Kauf eines Grundstücks nachlesen.