Immobilien anbieten beim Marktführer

Tipps zum Immobilien anbieten

Der Immobilienmarkt in Deutschland hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Immobilienanbieter stehen vor immer größeren Herausforderungen bei Vermarktung, Verkauf und Vermietung. In Teilen des Landes ist das Immobilienangebot größer als die Nachfrage.

Immobilien anbieten
Immobilien anbieten

Im Internet ist das Immobilien-Angebot am größten

Wer sein Haus oder seine Eigentumswohnung verkauft bzw. Wohnung und Haus vermietet, bedient sich oft eines Maklers. Für seine Dienste stellt er anschließend eine Rechnung. Lohnt sich der Makler, oder geht es auch ohne fremde Hilfe?

Jeder Maklerauftrag hat seine Vor- und Nachteile. Den Kosten stehen die Professionalität und die Marktkenntnis des Maklers gegenüber. Verkaufen Sie ohne ihn zu einem schlechten Preis, ist dieses Geschäft – trotz der Maklerkosten – erheblich schlechter „gelaufen“ als mit dem Makler. Denn der holt in der Regel den optimalen, am Markt möglichen Verkaufspreis heraus. Und damit macht er aus Sicht des Verkäufers seine Kosten mehr als wett.

Mit einem Makler Immobilien vermarkten?

Besonders vorteilhaft: Makler nutzen immer mehr die Vorzüge des Internets. Die hier beim Marktführer ImmobilienScout24 angebotenen Wohnungen und Häuser zur Miete oder zum Kauf stoßen wegen der hohen Zugriffszahlen auf die Website auf einen erheblich höheren Kreis von potenziellen Käufern.

Wer sich auskennt, dürfte es über diesen Weg aber auch ohne Makler probieren und direkt das Haus oder die Eigentumswohnung verkaufen. Wichtigster Vorteil im Internet: Mit Hilfe eines ausführlichen Exposés mit Fotografien, Videos und Grundrissen erhalten Interessenten ein viel genaueres Bild von Ihrer Immobilie als aus der kurzen und knappen Zeitungsannonce, die zudem noch ihren nicht geringen Preis hat.

Mit Ihrem Exposé präsentieren Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung, das bzw. die Sie verkaufen oder vermieten wollen, umfangreich und professionell.

Die Vorzüge des Internets für Immobilienanbieter und -nachfrager

Wählen Sie eine originelle Überschrift, wenn Sie möglichst viele Interessenten auf den ersten Blick auf Ihr Inserat aufmerksam machen wollen.

Visualisieren Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung, das oder die Sie vermarkten wollen, damit sich jeder Interessent ein Bild machen kann. Exposés mit Bildern oder Videos werden wesentlich öfter angeklickt. Stellen Sie auf jeden Fall ein oder mehrere Fotos und den Grundriss Ihrer Immobilie in das Exposé ein.

Beschreiben Sie Ihre Immobilie ausführlich. Kreuzen Sie alle zutreffenden Kriterien an (z.B. Balkon, Einbauküche, Stellplatz). Bei der Suche werden nur Ergebnisse angezeigt, in denen diese Kriterien markiert sind. Detaillierte Beschreibungen geben Sie im Freitextfeld an.

Reagieren Sie innerhalb von 24 Stunden auf Anfragen von Interessenten nach der von Ihnen angebotenen Immobilie und beantworten Sie jede.

Das ist wichtig für Ihr Immobilien-Exposé

Immobilien werden heute vor allem im Internet angeboten und gesucht. Über 70 Prozent der Umziehenden mit Internetanschluss recherchieren gegenwärtig online nach ihrem neuen Zuhause. Dabei ist und bleibt ImmobilienScout24 das mit Abstand führende Portal für die Immobiliensuche. Das bestätigte einmal mehr die aktuelle Befragungswelle der W3B-Studie des Hamburger Marktforschungsinstitutes Fittkau & Maaß Consulting.

Dagegen schaut nur noch etwa jeder dritte im Internet nach Immobilien Suchende zusätzlich in die Immobilienanzeigen der Tageszeitung.